Traditionelles Handwerk 

aus Krems an der Donau

Die Wurzeln der Bäckerei und Familie Aubrunner

Seit über 200 Jahren üben wir das Bäckereigewerbe aus. Im Jahr 1927 begannen die Brüder Leo und Alois Aubrunner die Produktion in Krems in der Ringstraße 67.
Der Familienursprung liegt in Neupölla im Waldviertel.
Nach dem Tod der Brüder in den Jahren 1943 und 1951 übernahm Leopoldine Aubrunner, die Großmutter des heutigen Firmenchefs Michael, den Betrieb.
1960 rückte mit Walter Aubrunner die nächste Generation nach. In dieser Zeit entstanden die ersten Selbstbedienungsläden und Supermärkte.
Durch den hohen Qualitätsanspruch und die umsichtige Betriebsführung der Familie gehört die Bäckerei Aubrunner zu den wenigen bestehenden selbstständigen Bäckereibetrieben im Stadtbereich Krems, von denen es in den 1950er Jahren noch 24 gab.

Von der großen Welt zurück ins schöne Krems

1992 übernahm Michael Aubrunner den väterlichen Betrieb. Nach seiner Ausbildung zum Bäcker und Konditor in Melk zieht es ihn, wie früher schon seinen Vater, in die weite Welt hinaus.
Im Sommer 1986 begann er für 7 Monate in einer kleinen Bäckerei und Konditorei in Sleaford im englischen County Linconshire zu arbeiten. Danach suchte er auf dem Luxusliner "Vistafjord der Reederei Cunard" nach einer neuen Herausforderung, wo er ein halbes Jahr als zweiter Patissier tätig war.
Nach einigen Wochen Erholung zu Hause packte ihn das Fernweh wieder und er landete auf der "Sea Goodess I", wo er als Chef Patissier 120 Gäste und 60 Crewmitglieder verwöhnen durfte. Die letzte Station vor seiner Rückkehr war der Luxusliner "Royal Viking Sun", auf dem Michael für 7 Monate als 2. Patissier arbeitete.
Während dieser Zeit lernte er die weite Welt und viele gute Freunde kennen, ebenso konnte Michael viel Erfahrung für seine weitere berufliche Zukunft sammeln.
Neben dem Firmenchef arbeiten heute in dem Betrieb insgesamt 7 Mitarbeitende in der Produktion und im Verkauf.

Bäckerei Aubrunner

erstellt von